Immobilienbewertung (Immobiliengutachten) im Rhein-Erft-Kreis (Erftkreis)

Sie benötigen eine Immobilienbewertung (Immobiliengutachten) im Rhein-Erft-Kreis, dann sind Sie bei mir richtig. Ich bin zertifizierter Immobiliensachverständiger und kann Ihnen somit den genauen Wert Ihrer Immobilie ermitteln.

Gründe für ein Immobiliengutachten im Erftkreis

Sie benötigen mein Immobiliengutachten falls der Steuerbescheid nach einer Immobilienerbschaft zu hoch ausfällt. Ferner im Vorfeld einer Schenkung von Immobilien oder wenn bei einer Scheidung Immobilien zum Vermögen gehören. Betreuer benötigen eine Immobilienbewertung für das Betreuungsgericht. Bei Insolvenzen werden Immobiliengutachten gebraucht, um der Verkaufserlös abzusichern. Darüber hinaus für Unternehmen, wenn Sie stille Reserven freilegen wollen oder Immobilien übertragen werden sollen.

Wenn Sie keine Erben haben, können Sie sich Ihre Immobilie auch verrenten lassen.

Immobilienbewertung im Erftkreis

Immobilienbewertung (Immobiliengutachten) im Erftkreis, sogenannte Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB müssen gerichtsfest sein. Sie müssen den Ansprüchen der Finanzämter und der Gerichte standhalten, da der Gesetzgeber und die Aufsichtsbehörden heute besonders hohe Anforderungen an die Gutachten stellen. Bei zertifizierten Sachverständigen wird die Einhaltung dieser Anforderungen aufgrund unserer besonderen Qualifikation von den Behörden unterstellt.

Meine Zertifizierung gilt auch für gewerbliche Immobilien aller Art, folglich schreibe ich regelmäßig im Rhein-Erft-Kreis Immobilienbewertungen bei Unternehmensübertragungen, Unternehmensverkäufen oder zur Entscheidungshilfe bei unternehmerischen Entscheidungen.

Ich schreibe eine Immobilienbewertung (Immobiliengutachten) im Rhein-Erft-Kreis. Demzufolge erhalten Sie bei mir ein Gutachten für ein klassisches Einfamilienhaus oder eine Eigentumswohnung, aber auch für Mehrfamilienhäuser oder ganze Wohnsiedlungen, Hofanlagen im Außenbereich, für Bürohäuser und Bürostandorte, sowie Wohn- und Geschäftshäuser, ferner gewerbliche Anlagen aber auch über Hotels und Gaststätten.

Der Erftkreis

Westlich von Köln liegt der Erftkreis. Der Erftkreis grenzt im Norden an den Rhein-Kreis Neuss, im Osten an die kreisfreie Stadt Köln, im Süden an den Rhein-Sieg-Kreis sowie Kreis Euskirchen und im Westen an den Kreis Düren. Im Kreis liegen die Städte Bedburg, die Kreisstadt Bergheim, Brühl, Elsdorf, Erftstadt, Frechen, Hürth, Kerpen, Pulheim und Wesseling,

Bodenschätzen, insbesondere der Abbau von Braunkohle im Rheinischen Braunkohlereviers prägen den Wirtschaftsraum des Kreises. Das Unternehmen RWE betreibt in Bergheim-Niederaußem das größte Braunkohlekraftwerk Europas, dessen Wasserdämpfe dafür sorgen, dass der Himmel immer mit Wolken bedeckt ist. Auch die Landschaft ist von den großen Tagebauen geprägt. Ganze Dörfer mussten dem Braunkohleabbau weichen und später wurden die Braunkohlegruben mit Wasser geflutet und zahlreiche Seen angelegt.

Doch auch wegen der verkehrstechnisch guten Lage siedelten sich viele Unternehmen im Kreis an. Sie nutzen die optimale Umlandstruktur sowie der Nähe zum Köln/Bonner Flughafen Konrad Adenauer und dem Container-Bahnhof Köln-Eifeltor.

Der Kreis umschließt fast das komplett linksrheinische Köln, seine Städte sind daher an die Eisenbahnstrecken Kölns angebunden.

Gerichte, Behörden oder Finanzämtern stellen hohe Ansprüche an Verkehrswertgutachten im Rhein-Erft-Kreis. Das Gesetz sieht diese hohen Ansprüche bei zertifizierten Sachverständigen nach DIN EN ISO/IEC 17024 als erfüllt an. Daher werden diese durch jahrelange Tätigkeit, Gutachtennachweise und jährlichen Fortbildungen regelmäßig durch die Zertifizierungsstellen geprüft.

Ich freue mich über Ihren Auftrag, rufen Sie jetzt unter +49 221 99 20 93 26 an.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung